Nachgespraech-DieAnstalt

PRODIGY zu Gast im „Nachgespräch“ der Satiresendung „Die Anstalt“

Satire leistet heute einen wichtigen Beitrag zur Auseinandersetzung mit ernsten gesellschaftlichen und ökologischen Themen.  So auch die Sendung „Die Anstalt“ im öffentlich-rechtlichem Fernsehen, die sich am 2. November 2021 mit der Abholzung des Regenwalds und dem Artensterben auseinandersetzte. Beim Anschauen dieses Formats bleibt einem das Lachen oft im Halse stecken – so skurril, überraschend oder erstaunend erscheinen die Fakten und Beziehungen. Damit der Effekt nicht unkommentiert im eigenen Wohnzimmer verpufft, treffen sich Dr. Dietrich Krauß, Autor der Sendung „Die Anstalt“, und Prof. Dr. Hermann Jungkunst, Projektleiter des Forschungsprojektes PRODIGY zur „Nachbesprechung“.

Bild: Diskussion vom 03. November 2021 zur aktuellen Sendung mit „Anstalt“-Redakteur Dr. Dietrich Krauß sowie dem Gast des Abends, Prof. Dr. Hermann Jungkunst (Universität Koblenz-Landau), moderiert von Matthias Blöser (Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN).Quelle: Evangelische Akademie Frankfurt.

Im Gespräch und im Programm wird die Notwendigkeit systemischer Veränderungen beleuchtet. “Umweltschutz, Klimaschutz, Artensterben, Palmöl, Biosprit, Tofu,…” sind alles Themenkomplexe die sich nicht mehr getrennt voneinander denken lassen. Jedoch ist es immer noch ein unliebsames Problem und die Verantwortungen lassen sich auch heute noch gut auf die “anderen” abwälzen. Was sind dabei die Rollen von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft? Machen Sie mit bei der Diskussion auf unserem Twitter Kanal, auf Facebook oder Instagram.

Die komplette Folge der Sendung „Die Anstalt“ finden Sie auch unter diesem Link .
Video verfügbar bis zum 14.11.2022.

Kommentare sind geschlossen.